Und nach der Behandlung?

Cutting

Sicherlich fragen Sie sich, ob die behandelten Blockierungen nicht wieder auftreten können, die Behandlung immer wieder erfolgen muß. Ein klares „Nein“ zu geben wäre zu einfach. Dies hängt von vielen Faktoren ab. Während der Behandlung finden sich meist bestimmte Muster, die auf die möglichen Ursachen zurückzuführen sind. Werden diese Ursachen abgestellt, sieht dies schon ganz anders aus. Oft muß auch mit dem Pferd angepasst gearbeitet werden: besitzt es zu wenig Rückenmuskulatur oder Bauchmuskulatur, fehlt die Halsmuskulatur oder ist sie falsch verteilt? Welche Hilfsmittel wurden beim Reiten benutzt? Sind diese auch die richtigen, oder auch richtig angewendet?

hufe.jpg

Ich bin Ihnen dabei gerne behilflich. Mit der osteopathischen Behandlung habe ich nur den Anstoß gegeben, daß sich Ihr Pferd besser bewegen kann und in seiner Gesundheit verbessert. Entsprechendes Training unterstützt das Pferd in seiner weiteren Entwicklung. Oft bedarf es aber auch der Hilfe durch Reitlehrer, Schmiede, Sattler, die Tips für Ihre Reitweise geben können, (oft schleichen sich ja kleine Fehler ein), den Huf korrigieren können oder die Lage des Sattels verbessern. So wie ich das Pferd als ganzes therapiere sollte auch eine Einheit zwischen Ihnen und Ihrem Pferd entstehen, das Drumherum passen, daß Ihre Freude an diesem Sport noch größer wird und ihr Pferd mehr Vertrauen gewinnt.

Aber vergessen wir eines nicht: auch wenn die Behandlung erste gute Erfolge zeigt, es bedarf einer gewissen Menge an Geduld, bis das Pferd wieder Vertrauen hat, daß die Bewegungen nicht zu Schmerzen führen.

zurück zur Startseite »